Weg mit den Grillen und Sorgen

  1. Weg mit den Grillen und Sorgen! Brüder, es lacht uns der Morgen nur in der Jugend so schön!
    [: Lasst uns die Becher bekränzen, lasst bei Gesängen und Tänzen uns durch die Pilgerwelt gehn, bis uns Cypressen umwehn! :]
  2. Flüchtig verrinnen die Jahre! Schnell von der Wiege zur Bahre trägt uns der Fittich der Zeit.
    [: Noch sind die Tage der Rosen; schmeichelnde Lüfte umkosen Busen und Wangen uns heut: Brüder, geniesset die Zeit! :]
  3. Sehet im Osten und Westen keltert man Trauben zu Festen: Gott gab zur Freude den Wein!
    [: Gott schuf die Mädchen zur Liebe, pflanzte die seligsten Triebe tief in den Busen uns ein. Liebet und trinke! den Wein! :]
  4. Dräut euch ein Wölkchen von Sorgen, scheucht es durch Hoffnung bis morgen! Hoffnung macht alles uns leicht.
    [: Hoffnung. du sollst uns im Leben liebend und tröstend umschweben, und wenn Freund Hein uns beschleicht, mache den Abschied uns leicht! :]