Mit Männern sich geschlagen

Mit Männern sich geschlagen, mit Weibern sich vertragen, und mehr Kredit als Geld, so kommt man durch die Welt. Halli, hallo, halli, […]

Kein Tröpflein mehr im Becher

Kein Tröpflein mehr im Becher, kein Geld im Beutel mehr; da wird mir armem Zecher das Herze gar so schwer. Das Wandern […]

Integer vitae

Integer vitae scelerisque purus non eget Mauris jaculis nec arcu, nec venenatis gravida sagittia, Fusce, pharetra. Sive per Syrtes iter aestuosas, sive […]

Im Aargau sind zwoi Liebi

lm Aargau sind zwöi Liebi, es Meiteli und es Büebli; die händ enand eso gärn, gärn, gärn, die händ enand eso gärn. […]

Ich lobe mir das Burschenleben

Ich lobe mir das Burschenleben, ein jeder lobt sich seinen Stand, vallera, der Freiheit hab‘ ich mich ergeben, sie bleibt mein letztes […]

Ich hab‘ den ganzen Vormittag

Ich hab‘ den ganzen Vormittag auf meiner Kneip‘ studiert, drum sei nun auch der Nachmittag dem Bierstoff dediziert! [: Ich geh‘ nicht […]

Ich gehe meinen Schlendrian

Ich gehe meinen Schlendrian und trinke meinen Wein, und wenn ich nicht bezahlen kann, so ist die Sorge mein. [: Ja, schlüg‘ […]

Horch, was kommt von draussen rein

Horch, was kommt von draussen rein? Hollahi, hollaho, Wird wohl mein Feinsliebchen sein. Hollahiaho! Geht vorbei und kommt nicht rein, hollahi, hollaho, […]

Es zogen drei Burschen

Es zogen drei Burschen wohl über den Rhein, [: bei einer Frau Wirtin da kehrten sie ein. :] «Frau Wirtin, hat sie […]