Ca, ça, geschmauset (1, 2, 4, 8)

  1. Ca, ça, geschmauset,
    lasst uns nicht rappelköpfisch sein!
    Wer nicht mit hauset,
    der bleib‘ daheim.
    Edite, bibite, collegiales!
    Post multa saecula pocula nulla!
    Multa post saecula pocula nulla!
    Post multa saecula pocula nulla!
  2. Der Herr Professor
    liest heut‘ kein Collegium;
    drum ist es besser,
    man trinkt eins ‚rum.
    Edite, …
  3. Trinkt nach Gefallen,
    bis ihr die Finger danach leckt;
    dann hat’s uns allen
    recht wohl geschmeckt.
    Edite, …
  4. Auf, auf, ihr Brüder!
    Erhebt den Bacchus auf den Thron,
    und setzt euch wieder,
    wir trinken schon.
    Edite, …
  5. Schiebt das Vergnügen
    nicht bis zum Ehestand hinaus;
    beim Kinderwiegen
    kommt nichts heraus.
    Edite, …
  6. So lebt man lustig,
    weil es noch flotter Bursche heisst,
    bis dass man rüstig
    ad patres reist.
    Edite, …
  7. Bis dass mein Hieber
    vom corpus iuris wird besiegt.
    So lang, ihr Brüder,
    leb‘ ich vergnügt.
    Edite, …
  8. Denkt oft, ihr Brüder,
    an unsre Jugendfröhlichkeit,
    sie kehrt nicht wieder,
    die gold’ne Zeit!
    Edite, …