KantWeitere Känte

Bemooster Bursche zieh‘ ich aus

  1. Bemooster Bursche zieh‘ ich aus, ade! Behüt‘ dich Gott Philisterhaus, ade! Zur alten Heimat geh‘ ich ein, muss selber nun Philister sein; [: ade, ade, ade, ja Scheiden und Meiden tut weh. :]
  2. Fahrt wohl, ihr Strassen grad und krumm! Ade! Ich zieh‘ nicht mehr in euch herum, ade! Durchtön‘ euch nicht mehr mit Gesang, mit Lärm nicht mehr und Sporenklang. [: Ade :]
  3. Was wollt ihr Kneipen all‘ von mir? Adel Mein Bleiben ist nicht mehr allhier, ade; winkt nicht mit eurem langen Arm. macht mir mein durstig Herz nicht warm! [: Ade :]
  4. Ei grüss euch Gott, Collegia, ade! Wie steht ihr in Parade da! Ade! lhr dumpfen Säle, gross und klein, jetzt kriegt ihr mich nicht mehr hinein. [: Ade :]
  5. Auch du, von deinem Giebeldach, ade, siehst mir umsonst, o Carcer, nach! Ade! Für schlechte Herberg, Tag und Nacht, sei dir ein Pereat gebracht! [: Ade :]
  6. Da komm‘ ich, ach! an Liebchens Haus, ade; 0 Kind, schau‘ noch einmal heraus, ade, heraus mit deinen Äuglein klar, mit deinem dunklen Lockenhaar! [: Ade :]
  7. Und weiter, weiter geht mein Lauf, ade; tut euch, ihr alten Tore, auf! Ade! Leicht ist mein Sinn und frei mein Pfad, gehab dich wohl, du Musenstadt! [: Ade :]
  8. lhr Brüder, drängt euch um mich her, ade; macht mir mein leichtes Herz nicht schwer! Ade! Auf frischem Ross, mit frohem Sang geleitet mich den Weg entlang! [: Ade :]
  9. lm nächsten Dorfe kehret ein! Ade! Trinkt noch mit mir von einem Wein! Ade! Nun denn, ihr Brüder! sei’s, weil’s muss, das letzte Glas, der letzte Kuss! [: Ade :]