Alt Heidelberg

  1. Alt Heidelberg, du feine,
    du Stadt an Ehren reich,
    [: am Neckar und am Rheine,
    kein andre kommt dir gleich. :]
  2. Stadt fröhlicher Gesellen,
    an Weisheit schwer und Wein,
    [: Klar ziehn des Stromes Wellen,
    Blauäuglein blitzen drein :]
  3. Und kommt aus lindem Süden
    der Frühling übers Land,
    [: so webt er dir aus Blüten
    ein schimmernd Brautgewand. :]
  4. Auch mir stehst du geschrieben
    ins Herz gleich einer Braut,
    [: es klingt wie junges Lieben,
    dein Name mir so traut. :]
  5. Und stechen mich die Dornen,
    und wird mir’s drauss zu kahl,
    [: geb ich dem Ross die Spornen
    und reit ins Neckartal :]